Stiller Bürgerpreis für Maria Müller

WhatsApp Image 2018-10-01 at 08.51.01

Maria Müller ist eine Institution. Sie ist da, wenn sie gebraucht wird. Unermüdlich engagiert sie sich für unseren Förderverein und hat unzählige Aktionen ins Leben gerufen. Und das seit 25 Jahren!

Ende September 2018 erhielt Maria Müller dafür den stillen Bürgerpreis der CDU Lindlar.

Sie ist eine verwaiste Mutter, ihr Sohn Stefan starb 1993 an Leukämie. Bereits ein Jahr später steckte sie ihre Energie in die Unterstützung des Fördervereins für krebskranke Kinder e.V. Köln.
Seitdem – seit unglaublichen 25 Jahren – sammelt sie jedes Jahr Spenden beim örtlichen Schützenfest in Linde mit Kuchenverkauf. Allein über diese Köstlichkeiten kamen über 40.000 Euro zusammen! Ab dem Jahr 1996 kam für viele Jahre die schöne Tradition des Tannenbaumverkaufs in der Vorweihnachtszeit aus eigener Schonung hinzu.

Sie ist heimatverbunden und hat intensiven Kontakt zu vielen Vereinen im Ort. Mit ihrer freundlichen, bescheidenen Art schafft sie es, ihre Mitmenschen zum Gutes-Tun zu animieren: Bei Veranstaltungen der Landfrauen und beim Dukatfest konnte sie immer wieder überzeugen, krebskranke Kinder und deren Familien zu unterstützen.

2001 konkretisierte sie ihre aktive Rolle im Verein und arbeitete fast 10 Jahre verantwortungsvoll im Vorstand des Fördervereins. Auch nach dem Tod ihres Mannes Richard Müller fand sie die Kraft weiterzumachen. Seit 2013 ist sie als ehrenamtliche Kassenprüferin benannt.

Der Stille Bürgerpreis ehrt gerade solche Personen, die „einfach machen“, die sich nicht in den Vordergrund drängen und durch ihre vielfältige ehrenamtliche Tätigkeit das Rückgrat der Gesellschaft sind. Diese wichtige Funktion unterstrichen auch die beiden anwesenden NRW Innenminister Herbert Reul und der Justizminister Peter Biesenbach.

Eine ganz besondere Überraschung gelang dem Vorstand des Fördervereins: Eigens aus Berlin kam Uli Ropertz angereist. Er war über viele Jahre Weggefährte, als er den Förderverein leitete, bis er Vorsitzender des Dachverbandes aller Elternvereine von krebskranken Kindern wurde (zusammengefasst unter der Deutschen Kinderkrebsstiftung).

Wir sagen von Herzen DANKE Maria – Du hast es verdient!