Dat Kölsche Hätz

Wie so oft im Leben begann alles mit einem tragischen Schicksalsschlag. Robert Greven verlor seine Tochter Saskia durch einen Gehirntumor im Alter von gerade mal 3 1/2 Jahren. Untröstlich über diesen schweren Verlust sammelte er ein Team um sich und plante, eine Benefizsitzung zugunsten des Förderverein krebskranker Kinder e.V. Köln zu initiieren.

Die ersten Reaktionen waren niederschmetternd:
„Ne Benefitzsitzung em Kölsche Fasteloovend – dat kanns doch verjesse!“
„dat schafft ehr nie“… „doför interessiert sich keiner en Kölle“.

… waren einige der nicht gerade motivierenden Worte von Kölschen Karnevalisten und Insidern der Karnevalsszene als es darum ging, den Willi-Ostermann-Saal der Sartory Festsäle in Köln zu füllen.

Doch DAT KÖLSCHE HÄTZ Team um Robert Greven glaubte an den Erfolg und arbeitete unermüdlich daran, am 6. Februar 2001 eine unvergessliche Kostümsitzung zu präsentieren.

Da der Kartenverkauf tatsächlich etwas schleppend verlief und es nichts Schlimmeres als einen nur zur Hälfte gefüllten Saal einer Kostümsitzung gibt, haben wir uns ein paar Tage vor der Sitzung dazu entschieden, knapp 150 Karten über öffentliche Medien zu versteigern.

Doch mit dieser ersten Sitzung im Jahre 2001 begann eine Erfolgsgeschichte, die im Kölner Umland ihres Gleichen sucht. Im mit hunderten Herzballons geschmückten Willi-Ostermann-Saal und in bunt kostümierten Publikum wurde gelacht, gesungen, gefeiert und mit Herz geholfen. Am Ende der Veranstaltung konnte DAT KÖLSCHE HÄTZ einen Spendenscheck in Höhe von 39.000 DM an den damaligen Vorsitzenden des Fördervereins für krebskranke Kinder e. V. Köln, Ulrich Ropertz, überreichen.

Der Tag nach der Sitzung war ein Gefühlsbad ohne Ende – die Lokalzeitungen berichteten mit großen Artikeln und bunten Bilder von dieser tollen Sitzung. Das Gästebuch auf unserer Homepage www.dat-koelsche-haetz.de füllte sich mit Einträgen und Massen von Menschen gratulierten und freuten sich mit uns.

Heute können wir mit Stolz sagen: Wir haben alles richtig gemacht! DAT KÖLSCHE HÄTZ wird oft als eine der besten Kostümsitzung im Kölner Karneval bezeichnet. Seither finden viele weitere Aktivitäten für und von DAT KÖLSCHE HÄTZ statt. Etabliert haben sich zum Beispiel der Karnevalistische Frühschoppen im Januar jeden Jahres und die Kinderbörse in Dormagen.

Viele Freunde haben wir in dieser Zeit gewonnen – Viele Spenden haben wir gesammelt.

Allen Helfern, Freunden, Besuchern, Spendern und allen Künstlern sagen wir von Herzen DANKE!

Weitere Informationen finden Sie auf
www.dat-koelsche-haetz.de